Urlaub mit Hund

Die Reisezeit ist angebrochen. Viele Hundebesitzer machen sich auf den Weg in den Urlaub mit ihrem Hund, dabei sind allerdingt einige Dinge zu beachten:Bildergebnis für urlaub mit hund

Schon die Wahl des Urlaubsortes kann in puncto vierbeiniges Familienmitglied Einschränkungen mitbringen. Was ist am geeignetsten? Hotel, Appartment, Ferienhaus oder Campingplatz? Für alle gilt: Die Anfrage vor der Buchung, ob der Hund erwünscht ist, schützt vor späteren bösen Überraschungen.

So sind in einigen Hotels Hunde keine gerngesehenen Gäste. Dabei kann die Größe des Vierbeiners eine entscheidente Rolle spielen: Kleine und mittelgroße Rassen werden zumeist eher geduldet als die Riesen ihrer Art wie Neufundländer, Doggen oder Bernhardiner. Oft findet man die Information ob der Hund erwünscht ist oder nicht bereits bei der Buchung oder im Internet.

Bildergebnis für urlaub mit hundFerienappartments und vor allem -häuser eignen sich allemal besser für den Urlaub mit dem vierbeinigen Liebling. Man kann sich ungezwungener bewegen, eine Haus-, sprich Hotelordnung ist nicht zu beachten, und Nachbarn, die sich gestört fühlen, sind eher selten, da Wand an Wand nicht vorhanden. Aber auch hier gilt: Erst anfragen, dann anreisen.

In jedem Fall sollte man sich auch über die Regelungen der umliegenden Orte bzw. Gastronomien erkundigen. In jedem Ort und in jeder Gemeinde bzw. Land gibt es unterschiedliche Regelungen über die Begleitung des Vierbeiners ( Leinenzwang, usw. ). So sind zum Beispiel in weiten Teilen Spaniens, Italiens und Frankreichs Hunde nicht so gern gesehen und dürfen zumeist auch nicht mit Herrchen und Frauchen im Meer baden gehen oder ins Restaurant. In Kroatien oder Schweden ist dies wiederrum nicht der Fall, dort sind die vierbeinigen Lieblinge zumeist gern gesehene Gäste.

Unter anderem gibt es für die Reise mit dem Hund verschiedene andere Aspekte die beachtet werden müssen:

  • Ist mein Hund richtig geimpft? ( Tollwutimpfung bei der Reise in EU-Länder nicht älter als 21 Tage! )Bildergebnis für urlaub mit hund
  • Hat mein Hund einen internationalen Impfpass?
  • Ist mein Hund gechippt?
  • Brauche ich ein Gesundheitszeugnis?
  • Muss mein Hund entwurmt sein?
  • Muss ich meinen Hund vor krankheitsübertragenden Insekten schützen?
  • Ist in meinem erwählten Urlaubsdomizil Leinenzwang?
  • Muss ich einen Maulkorb bei mir haben oder muss mein Hund diesen sogar tragen?
  • usw. …
Einreisebestimmungen für Hund und Katze finden sich im Internet mit Auflistung der jeweiligen Urlaubsländer.

Für die Dauer der Reise und der Reiseart gibt es natürlich auch noch einiges zu beachten, zum Beispiel:

  • Reise ich mit dem Auto, der Bahn, dem Flugzeug oder dem Wohnmobil?
  • Hat mein Hund die Möglichkeit sich während der Reise bequem hinzulegen und sich auszuruhen?
  • Habe ich Ersatzhandtücher für schlammige oder nasse Pfoten?
  • Kann mein Hund während der Reise Futter oder Wasser zu sich nehmen?
  • Habe ich genügend Futter für die Dauer meiner Reise dabei oder muss ich mir am Urlaubsort noch ein passendes Futter kaufen?
  • Habe ich meinem vierbeinigen Partner eine Schlafmöglichkeit mitgenommen?
  • Brauche ich verschiedenen Pflegeutensilien? ( Bürsten, Schere, etc. )
  • Erste-Hilfe-Set, Zeckenzange?
  • Habe ich die von meinem Tierarzt verschriebenen Medikamente dabei, bzw. braucht mein Hund dauerhafte Medikamente? ( Herzmedikament, usw. )
  • Halsbandanhänger mit der Adresse meiner Urlaubsanschrift bzw. Telefonnummer
  • Habe ich den EU-Heimtierausweis meines Hundes bei mir?Bildergebnis für urlaub mit hund

 

Bei Unklarheiten über die Gegebenheiten am Urlaubsort kann Ihnen Ihr Tierarzt ggf. auch verschiedenen Informationen geben. Fragen Sie einfach bei Ihrem Haustierarzt nach!